So schön wird der Advent auf Salzburgs Burgen

Salzburgs Burgen und Schlösser laden zu romantischen Weihnachtsmärkten

Ob winterliches Weihnachtsmärchen in der Mozartstadt, traditionelle Bergweihnacht auf der Erlebnisburg Hohenwerfen oder verzaubernder Advent in der Burg Mauterndorf, Salzburgs Burgen und Schlösser laden ihre Gäste dazu ein, die schönste Zeit des Jahres in besonderem Ambiente zu erleben. Der Startschuss fällt am 30. November in der Früh, wenn die Volksschule Hernau den Christbaum im Burghof der Festung Hohensalzburg mit Selbstgemachten schmückt!

Festungsadvent 2018: Über den Dächern der Mozartstadt

Im vergangenen Jahr musste Salzburgs höchstgelegener Weihnachtsmarkt wegen Bauarbeiten eine Pause machen. Heuer erstrahlt der Festungsadvent wieder in vollem Glanz. Bereits der Spaziergang zur Festung Hohensalzburg verspricht Romantik pur: Am Weg nach oben tauchen mehr als hundert traditionelle Herrnhuter Sterne die Festungsgasse in ein Lichtermeer. Im Burghof angekommen bietet der Markt eine vielfältige Auswahl aus heimischem Kunsthandwerk, kreativen Geschenkideen und Salzburger Schmankerln. Viele Salzburger kommen jedes Jahr mindestens einmal auf die Festung, um bei einer Tasse Glühwein den wunderschönen Ausblick über die weihnachtlich beleuchtete Altstadt zu genießen. Eine weitere Besonderheit des Festungsadvents sind die frischen Flammkuchen aus der historischen Pfisterei. Dort wird nach modernen Rezepten im Jahrhunderte alten Holzofen gebacken. Beliebt bei Familien ist auch das Rahmenprogramm des Marktes. An allen Öffnungstagen gibt es im Atelier Hödlmoser ein betreutes Kinderprogramm mit Musik, Kekserlbacken und Weihnachtsbasteleien. Am Sonntag, den 2. Dezember sind die Stefani-Perchten auf der Festung zu Gast. Gruselig aber niemals bösartig gestaltet sich ihr Besuch, der vielleicht familienfreundlichste Krampuslauf Salzburgs.

Öffnungszeiten

Der Festungsadvent ist von 30. November bis 23. Dezember 2018 geöffnet, jeweils Freitag bis Sonntag, von 11-19 Uhr.

Programmpunkte im Überblick

  • Sonntag, 2. Dezember 2018:

15 Uhr: Krampusumzug der Stefani-Perchten

  • An allen Öffnungstagen:

14-17 Uhr: Betreutes Kinderprogramm im Atelier-Hödlmoser mit Kekserl backen, Weihnachts-Basteln sowie Lese- und Spieleecke mit weihnachtlicher Musik

15.30-18.30 Uhr: Stimmungsvolle Weisen und weihnachtliche Klänge der Turmbläser im Burghof

Romantischer Adventmarkt auf der Erlebnisburg Hohenwerfen

Bereits zum zwölften Mal findet 2018 der Romantische Adventmarkt auf der Erlebnisburg Hohenwerfen statt. Der mittelalterliche Burghof bildet die Kulisse für stimmungsvolle Nachmittage in familiärer Atmosphäre. Für weihnachtliche Vorfreude sorgen ursprüngliches Pongauer Brauchtum, Salzburger Kunsthandwerk, heimische Schmankerl, Hirtenspiel und echte Volksmusik. Für die kleinen Besucher gibt es ein betreutes Kinderprogramm mit Basteln, Kekse backen und einer Märchenerzählerin. Ein weiteres Highlight im Jahr 2018 ist die Sonderausstellung im Kasematten-Gewölbe. Unter dem Motto „Tradition und Vernunft zum Brauch“ kann man hier Masken von Schön- und Schiachperchten bewundern.

Öffnungszeiten

Der Adventmarkt auf der Erlebnisburg Hohenwerfen öffnet am Samstag, 1.12., Sonntag, 2.12. und von Freitag 7.12. bis Sonntag 9.12.2018, jeweils 13 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Auffahrt mit dem Festungslift ist gegen Gebühr möglich.

Programmpunkte im Überblick

Samstag 1. Dezember: Weisenbläser St. Johann, Gesang: Projekt Farbklang, 16 Uhr Weihnachtsgeschichte des „Stummen Gefangenen“

Sonntag 2. Dezember: Weisenbläser Tenneck, Gesang: Torrener 3Gsang, 17 Uhr Nikolaus mit Krampus

Freitag 7. Dezember: Astberger Alphornbläser, Gesang: Zommgstimmt, 16 Uhr Weihnachtsgeschichte des „Stummen Gefangenen“

Samstag 8. Dezember: Weihnachtsbläser Werfen, Gesang: Projekt Farbklang,

16 Uhr Hirtenspiel der VS Werfen

Sonntag 9. Dezember: Weihnachtsbläser Pfarrwerfen, Gesang: fortissimo

16 Uhr Hirtenspiel der VS Tenneck

Traumhafter dritter Adventmarkt auf der Burg Mauterndorf

Auch auf der Burg Mauterndorf gibt es einen Adventmarkt, der sich bereits seit dem ersten Jahr seines Bestehens großer Beliebtheit erfreut. Die Besucher dürfen sich auf vielfältige, traditionelle Handwerkskunst von regionalen Anbietern freuen: Handgemachte Töpfer- und Tonprodukte reihen sich an außergewöhnliches Schmuckdesign, selbstgefertigte Handwerksprodukte und vieles mehr. Für Feinschmecker bietet der Adventmarkt jede Menge regionale Schmankerln und wärmende Getränke: vom herzhaften Speckbrot, Lungauer Bratwürsten, Krapfen bis hin zu feiner Weihnachtsbäckerei sowie Punsch und Glühwein. Für eine vorweihnachtliche, sagenhafte Atmosphäre sorgt die musikalische Umrahmung mit Bläsern, Musikgruppen und Sängern sowie den Kindern der Volksschule und des Kindergartens Mauterndorf. Nicht zu Letzt sind für die kleinen Besucher das Bastelprogramm, die Leseecke und das Kekse backen im Felsenkeller die absoluten Highlights!

Öffnungszeiten

Der Adventmarkt auf der Burg Mauterndorf öffnet am Samstag, 8.12., Sonntag, 9.12., Samstag, 15.12. und Sonntag, 16.12.2018, jeweils von 13 bis 19 Uhr.

Weitere Programmpunkte im Überblick

Samstag, 8. Dezember: 13-16 Uhr Weisenbläser Mauterndorf, 14 Uhr Feierliche Eröffnung mit den Kindergartenkindern aus Mauterndorf und Bürgermeister Herbert Eßl, 15 Uhr Hl. Messe mit dem Männergesangsverein Mauterndorf, 16-19 Uhr Duo Wallner

Sonntag, 9. Dezember: 13-16 Uhr Wallfahrer Musi, 14 Uhr Darbietungen der Volksschulkinder Mauterndorf, 16-19 Uhr Lainerhof Quartett

Samstag, 15. Dezember: 13-16 Uhr Tamsweger Dreigesang, 14 Uhr Darbietungen der Volksschulkinder Mauterndorf, 16-19 Uhr Lungauer Aufgeiger

Sonntag, 16. Dezember: 13-16 Uhr Tullnberg Dirndln, 16-19 Uhr Bläserquartett Mauterndorf

 Werbung