Die Burg Rocca di Angera lockt mit zukunftsweisendem Kunstkonzept an den Lago Maggiore

Mit der Dauerausstellung CONTINUUM setzt die malerische Burg Rocca di Angera seit dieser Sommersaison einen bedeutenden kulturellen Impuls am beliebten Lago Maggiore, der auf die Moderne ausgerichtet ist und das touristische Spektrum der Region erweitert Die Burg Rocca di Angera thront weithin sichtbar auf einem Felsen am Ostufer des Lago Maggiore, dem touristischen Sehnsuchtsort auf der Alpensüdseite. Wer von Arona aus eines der Fährschiffe nimmt, kann das alte Kastell nicht übersehen. << Weiterlesen… >>

Klingender Lago Maggiore

Vom 14. bis zum 27. Juli sowie vom 23. August bis zum 9. September findet am Lago Maggiore das 57. Stresa Festival statt, das renommierte Klassik- und Jazzfestival, auf dem sich internationale Größen am romantischen See ein Stelldichein geben Der beliebte norditalienische See, der Lago Maggiore, ist bei deutschen Urlaubern vor allem wegen der atemberaubenden Schönheit der Landschaft sowie wegen der prächtigen Parks und Gartenanlagen bekannt und beliebt. Mit den Alpen im Hintergrund und der überbordenden Blütenpracht direkt am Seeufer übt der Lago Maggiore einen besonderen Reiz auf den Reisenden aus. << Weiterlesen… >>

Fahrradtouren für jeden Geschmack

Gemütliche Radtouren mit der Familie oder ambitionierte Gipfeltouren mit dem Mountainbike? Lieber eine Genießertour oder Zeitfahren mit der Rennradgruppe? All das ist in der Ferienregion Schwarzwald möglich: Hier ist das Fahrrad ideales Fortbewegungsmittel und Sportgerät zugleich. „Badischer Weinradweg“ – genüsslich durch die Weinregionen radeln Radfahrer, die Weingenuss und Streckenfahren verknüpfen wollen, dürfen sich 2018 auf den „Badischen Weinradweg“ freuen: Er führt ab Herbst auf rund 300 Kilometern von Grenzach-Wyhlen an der Schweizer Grenze durch die fünf badischen Weinregionen Markgräflerland, Kaiserstuhl, Tuniberg, Breisgau und Ortenau am Westrand der Ferienregion Schwarzwald. << Weiterlesen… >>

Wanderweg um Loch Ness eröffnet im August

Der See Loch Ness und die anliegende Stadt Inverness in Schottland sind nicht nur wegen der Mythen um das Ungeheuer Nessie ein touristischer Anziehungspunkt. Seit einigen Jahren schon wird an einem Wanderweg rund um den zweitgrößten See Schottlands gebaut, nun wurde bekannt, dass die Gelder für die Fertigstellung des letzten Abschnitts des South Loch Ness Trail bereitgestellt sind. Eine vollständige Umrundung von Loch Ness ist damit ab August 2018 möglich. Für die 112 km sollte man 4-5 Tage einplanen. << Weiterlesen… >>

Offroadpark Berlin Brandenburg

Freiheit und Freizeit abseits der Straße und dabei Urlaub vom Alltag nehmen Der Offroadpark Berlin Brandenburg in Kallinchen ist eines der attraktivsten Gelände für 4×4 Begeisterte in Deutschland. Auf 170 Hektar Offroadgelände finden Sie unterschiedlichste Herausforderungen mit Abfahrten von bis zu 30 Meter Höhenunterschied und Gefälle mit über 100%. Neben modulierten Übungsflächen werden hier alle Allradfahrer auch mit vielen natürlichen Hindernissen und Unwegsamkeit konfrontiert: z.B. vier unterschiedliche 4×4 Verschränkungspassagen, Wurzelpassagen, Schräglagen bis 30 Grad sowie eine 4×4 Strecke mit wechselnder Schräglage. << Weiterlesen… >>

Mit dem Osterhasen auf die Piste: Die Falkensteiner Skihotels laden zum Oster-Pisten-Spaß

Am Vormittag Ostereier suchen, am Nachmittag die Skier anschnallen – noch nie war Ostern so abwechslungsreich wie mit dem Osterprogramm in den Falkensteiner Family Hotels in den schönsten Skigebieten Österreichs und Südtirols. Ostereiersuchen im Grünen, im Garten – das kann jeder. Die Falkensteiner Family Hotels, direkt an den Pisten des Katschbergs, am Nassfeld und in den Südtiroler Bergen, setzen auf bunten Osterspaß im Schnee für die ganze Familie – da kann selbst der Osterhase nicht widerstehen. << Weiterlesen… >>

Genussradeln abseits des Donauradweges

Nicht nur die kontrastreiche Natur und kulinarische Hochgenüsse locken in die niederösterreichische Donauregion. Von Ybbs bis Hainburg warten eine Reihe reizvoller Radrouten und Angebote auf Radler mit unterschiedlicher Kondition. Am genüsslichsten radelt man am Donauradweg und östlich von Wien entlang des Marchfeldkanals. Von Weinriedenlandschaft geprägt sind die Wagramer Entdeckertouren, während man im Tullnerfeld auf Spuren bekannter Persönlichkeiten radelt. Radfahren ist gesund und stärkt nicht nur das Herz-Kreislauf-System. Die bezaubernde Natur in der niederösterreichischen Donauregion sorgt für Entschleunigung sobald man auf dem Drahtesel sitzt und die Produktion von Glückshormonen läuft auf. << Weiterlesen… >>

Ostern in der Gamsstadt

Ostern in Kitzbühel ist mehr als nur eine gelebte Tradition. Traditionen gehören zum Lebensgefühl Tirols, laden ein zum Entdecken und Mitfeiern! Egal ob Groß oder Klein, wir alle freuen uns nach der Fastenzeit auf die bunte Ostereiersuche und die kulinarischen Köstlichkeiten beim Festtags-Brunch am Ostersonntag. Ostern 2018 steht in Kitzbühel unter dem Motto: „Natur, Tradition und Geschichten“. Die dekorative Gestaltung der Innenstadt mit Naturprodukten wird von lokalen Institutionen zelebriert – von Holz-Hasen, über Natureier zur lebensgroßen Heu-Osterhasen Familie. << Weiterlesen… >>

Uruguay, die Trenddestination in Südamerika

Das kleine Uruguay galt lange als unbekannter Geheimtipp Südamerikas. Dank seiner Traumstrände, dem breiten Kulturangebot und der herausragenden Gastronomie mausert sich das kleine Land derzeit zur Trenddestination. Mit dem pulsierenden Montevideo, dem malerischen Colonia und dem mondänen Punta del Este warten gleich drei aufregende Städte darauf, entdeckt zu werden. 500 Küstenkilometer mit Traumstränden für jeden Geschmack sorgen für Erholung pur, die weite Pampa lädt ein zu langen Ausritten und nach einem erlebnisreichen Tag schmeckt die „Parrilla“ besonders gut. << Weiterlesen… >>

Am Donauradweg in der niederösterreichischen Donauregion

Der Donauradweg ist einer der bekanntesten und beliebtesten Radwege Europas. Das bestätigt nun auch eine Radfahrerbefragung am Donauradweg von 2016, die ergab, dass 97% den Donauradweg weiterempfehlen würden! Die niederösterreichische Donauregion mit dem Durchfluss durch die Weltkulturerbelandschaft Wachau ist besonders attraktiv. Auch die Aulandschaft der Region Wagram und ganz im Osten kurz vor der Grenze schließlich die üppigen Wälder des Nationalparks Donau-Auen sind ein Radlerparadies, das man ganz unkompliziert ohne Mitnahme eines eigenen Rads erleben kann. << Weiterlesen… >>

 Werbung