ABT gibt Audi A1 240 PS und 360 Nm mit auf den Weg

Drei coole Schlitze unterhalb der Haube, kurzer Radstand, Turbolader und jede Menge Fahrspaß! Audi-Fans denken jetzt mit Sicherheit an den legendären Sport quattro von 1984⁄1985. Doch es gibt durchaus eine Alternative zu dieser Kombination, die nur 214 Mal gebaut wurde und somit kaum zu bekommen ist. Die Rede ist vom Audi A1 der zweiten Generation als 40 TFSI, der ABT Sportsline nun erst richtig Dampf macht. Die Leistungssteigerung namens ABT Power addiert stolze 20 Prozent zu den von Haus aus vorhandenen 200 Pferdestärken (147 kW). << Weiterlesen… >>

Urus wird erster Lamborghini mit ABT Power – jetzt mit 710 PS und 910 Nm

Lamborghini ist die wohl sportlichste Marke in der Konzernarchitektur von Audi und VW. „Damit ist sie natürlich auch in unseren Fokus gerückt“, begeistert sich CEO Hans-Jürgen Abt vom Fahrzeugveredler ABT Sportsline. Mit einem Leistungskit für den Urus, mit 305 km/h ein echtes Super Sport Utility Vehicle, feiert das Familienunternehmen hier nun den Einstand. Schon serienmäßig leistet der V8-Biturbomotor dieses optisch beeindruckenden Fahrzeugs 650 PS (478 kW). Dabei liegt das maximale Drehmoment bei 850 Nm. << Weiterlesen… >>

ABT pusht Audi RS3 auf 470 PS

Gerade einmal 20 Jahre ist es her, dass der 210 PS (154 kW) starke S3 als stärkste Variante der Kompaktklasse von Audi debütierte. Vor acht Jahren folgte eine Stufe darüber die Einführung des RS3. In der aktuellsten Generation mit Ottopartikelfilter mobilisiert dieser enorme 400 PS (294 kW) und damit fast doppelt so viel Power. Das obere Ende der Fahrspaßskala ist damit jedoch noch lange nicht erreicht. ABT Sportsline präsentiert nämlich für die jüngste Ausgabe des Audi RS3 das Leistungspaket ABT Power S, das für stolze 470 PS (346 kW) sorgt. << Weiterlesen… >>

Tuningprogramm zum aktuellen Audi Q7 – 330-Diesel-PS

Der aktuelle Audi Q7 ist ein Fahrzeug, das aus jeder Perspektive Eindruck macht. ABT Sportsline legt trotzdem gleich in drei Disziplinen nach: So gibt es ab sofort mehr Power für den „50 TDI“, neue 22-Zoll-Leichtmetallräder und natürlich eine Tieferlegung. „Doch das sind nur die Grundsteine für ein umfangreiches Tuningprogramm, das wir sukzessive an den Start bringen werden“, kündigt CEO Hans-Jürgen Abt an. Die Allgäuer installieren im Q7 50 TDI auf Wunsch die Leistungssteigerung namens ABT Power, die auf dem Zusatzsteuergerät ABT Engine Control (AEC) basiert. << Weiterlesen… >>

290 PS: mehr Quer- und Längsdynamik für den Skoda Octavia RS

Die Volkswagen-Konzernmarke Skoda hat sich mit ihren RS-Modellen ein überaus sportliches Image erarbeitet. Gerade im Bestseller Octavia sind diese heiß begehrt: Das Kürzel RS steht dort bei den Benzinern immerhin für den 2.0 TSI mit 245 PS (180 kW). „Durch den Einsatz unseres Zusatzsteuergeräts ABT Engine Control packt der schon von Haus aus potente Octavia noch einmal 45 PS drauf“, so Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt: „Damit kann er selbst deutlich größeren Fahrzeugen auf der Autobahn Paroli bieten. << Weiterlesen… >>

800 PS starkes Projekt mit Bootsbauer SACS

Das jüngste Kooperationsprojekt von ABT Sportsline ist stärker als ein RS6+ und lässt jeden Supersportwagen stehen – und zwar am Ufer. Bei der STRIDER 11 ABT SPORT MASTER LIMITED EDITION handelt es sich um ein in der Basis 740 PS (544 kW) starkes, luxuriöses Sportschnellboot, das gemeinsam mit der renommierten Werft SACS aus Italien entwickelt wurde. Dort wird das faszinierende Wasserfahrzeug auf Basis des Serienmodells STRIDER 11 auch gebaut. Resultat der Konstruktionsweise als RiB ist ein mit 4,5 Tonnen vergleichsweise leichtes Sportgerät mit geringem Tiefgang, das auf dem Wasser trotz seiner Länge von elf Metern mehr als 50 Knoten (rund 93 km/h) erreicht. << Weiterlesen… >>

ABT T6 Surfermobil mit 235 PS

Surfen auf der Leistungswelle – der coole ABT T6 lädt starke 235 PS ein „Paddle to the metal!” Was wie ein Tuner-Bonmot mit Schreibfehler wirkt, trifft auf den von ABT Sportsline veredelten VW T6 mit seinem dualen Charakter voll und ganz zu. Denn er ist Nutzfahrzeug und komfortables Sportgerät in einem. Einerseits bieten beim vorliegenden Exemplar 5,8 Kubikmeter Ladevolumen Platz für das umfangreiche Equipment der Stand-up-Paddler Lukas und David. Andererseits bieten die 2. << Weiterlesen… >>

CUPRA e-Racer mit bis zu 680 PS

Erst vor wenigen Wochen wurde die neu gegründete Marke CUPRA in Barcelona offiziell eingeführt. Nun bietet der 88. Genfer Autosalon (8. bis 18. März) die ideale Bühne für die erstmalige Präsentation vor der Weltöffentlichkeit. Die neue Sportmarke des spanischen Automobilherstellers wird bei einer der wichtigsten Automobilmessen der Welt neben SEAT mit einem eigenen Stand vertreten sein. Und wie es sich für eine Sportmarke gehört, wird CUPRA in Zukunft nicht nur auf öffentlichen Straßen, sondern auch im Rennsport aktiv sein: Alle Zuständigkeiten und Aufgabenbereiche, die derzeit von SEAT Sport verwaltet werden, gehen ab sofort auf CUPRA über. << Weiterlesen… >>

A.R.T. mit neuem Tuning Programm für S-Klasse

DIe Nürnberger Tuning Manufaktur A.R.T. tuning GmbH bietet für die Mercedes-Benz S-Klasse W222 das Umbau Kit „A.R.T. LS“ an. Nürnberg – Der Nürnberger Automobilveredler für Premium Fahrzeuge A.R.T. hat seit November 2016 für die S-Klasse W222 von Mercedes-Benz ein komplettes Tuning Paket im Angebot. Das umfangreiche Programm mit dem Namen „A.R.T. LS“ beinhaltet Komponenten für die optische und aerodynamische Aufwertung des Exterieurs: eine Frontlippe mit Luftschächten links und rechts, ein Satz Seitenschweller, ein Heckdiffusor, zwei Auspuff Blenden mit GUNPOWDER Oberfläche, ein Heckspoiler und ein Dachspoiler. << Weiterlesen… >>

Neuer Auftritt der High-Performance G-Klasse

Die G-Klasse von Mercedes-AMG erlebt die größte Veränderung ihrer Geschichte – und bleibt ihren bewährten Tugenden treu. Mit dem 585 PS starken 4.0 Liter-V8-Biturbomotor, AMG RIDE CONTROL Fahrwerk und dem neuen Interieur mit Widescreen-Cockpit untermauert der Mercedes-Benz G 63 seine Alleinstellung unter den Performance-Geländewage. Die Neuinterpretation des unverwechselbaren Designs setzt mit der AMG-spezifischen Kühlerverkleidung, den Radlaufverbreiterungen, den markanten Sidepipes der Abgasanlage und den bis zu 22 Zoll großen Rädern charakterstarke Akzente. << Weiterlesen… >>

 Werbung