Fahrbericht Mercedes GLE Coupe 350 d 4Matic

Bereits auf den ersten Metern fühlt sich das GLE Coupé wie ein echtes Sportcoupé an. Trotz SUV-ähnlicher erhabener Sitzposition, verbunden mit einem für Coupé-Verhältnisse äußerst weiträumigem Überblick, wähnen sich die Insassen eher im Sport- denn im Geländemodus. Der Sound weckt Erinnerungen an potente Sportwagen und garantiert im Zusammenspiel mit der spontanen und direkten Umsetzung aller Fahrbefehle ein angenehmes Kribbeln. Oder versprüht auf Wunsch eine souveräne Ruhe, gepaart mit einer unerschütterlichen fahrdynamischen Gelassenheit. Das sind normalerweise Erlebniswelten, die zwei Fahrzeuge nötig machen – ein agiles, reinrassiges Sportcoupé und einen komfortablen, gelassenen SUV. Nicht so beim neuen GLE Coupé: DYNAMIC SELECT ermöglicht erstmals eine solch hohe Spreizung der Fahrdynamik und vereint diese diametralen Erlebniswelten in einem Fahrzeug.

Wählt der Fahrer den COMFORT Modus, treten die Anzeigen weitgehend in den Hintergrund, Zeigerinstrumente wie Drehzahlmesser reagieren wie der Motor gelassen auf die Anforderungen des Fahrers. Im Verein mit der auf Komfort ausgelegten Steuerung von Antriebsstrang und Fahrwerk ergibt sich ein überzeugendes Wohlfühlambiente auf dem Niveau einer Limousine. Der Motorsound reduziert sich zu einem angenehmen Timbre, das Feedback von Fahrbahn und Umwelt dringt deutlich beruhigt in den Innenraum vor.

Ganz anders hingegen die Erlebniswelt im Modus SPORT+. Augenblicklich wechselt der Charakter, die Gangwechsel der 9G-TRONIC werden besonders beim Zurückschalten mit Zwischengasfunktion akustisch betont, die Cockpit-Instrumente reagieren spontaner und „spitzer“. Das große Zentraldisplay visualisiert mit einer fotorealistischen Motorsportgrafik die Längs- und Querbeschleunigungen sowie den Lenkwinkel. Hinzu kommt der kräftige Motorsound, der das Sportprogramm auch akustisch betont. Diese Einstellung beseitigt jeden Zweifel: Das GLE Coupé ist ein leibhaftiger Sportler allererster Güte, der seine Insassen eine fesselnde Erlebniswelt spüren lässt.

Das Dieselmodell GLE 350 d 4MATIC leistet 190 kW (258 PS) und bietet ein maximales Drehmoment von 620 Nm ab 1600/min. Im Benzinmodell GLE 400 4MATIC kommt der neue direkteinspritzende V6-Biturbomotor mit 245 kW (333 PS) und 480 Nm ab 1400/min zum Einsatz. Den überzeugenden Auftritt beider Modelle unterstützen Leichtmetallräder der Größe 50,8 cm (20 Zoll) im 10-Speichen-Design mit Reifen der Dimension 275/50 R 20. Falls das nicht sportlich genug sein sollte, können 53,3 cm (21 Zoll) oder 55,9 cm (22 Zoll) große Leichtmetallräder mit Mischbereifung geordert werden, letztere allerdings nur in Verbindung mit der Luftfederung AIRMATIC ADS Plus. Die Bordkantenzierstäbe und der optische Unterschutz vorne und hinten in Chromoptik verleihen dem Coupé zusammen mit der zweiflutigen Abgasanlage mit verchromten Endrohrblenden zusätzliche Exklusivität. Grün getöntes, wärmedämmendes Glas dämpft die Sonneneinstrahlung im Sommer, LED-Technik lässt Hauptscheinwerfer, Tagfahrlicht, Heckleuchten und die dritte Bremsleuchte erstrahlen.
Außerdem sind hier die Fahrdynamikregelung DYNAMIC SELECT, die EASY‑PACK Heckklappe mit elektrischer Betätigung zum Öffnen und Schließen oder die Rückfahrkamera mit dynamischen Hilfslinien im Display serienmäßig. Zusätzliche aktive Fahrsicherheit bieten neben dem COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS der ESP® Kurvendynamik-Assistent und der Seitenwind-Assistent. Ebenfalls serienmäßig an Bord des GLE Coupé ist das Bremssystem BAS Plus, das optional auch mit Kreuzungsassistent lieferbar ist.
m Innenraum fallen zuerst die attraktiven Sportsitze und das kompakte Sportlenkrad sowie die aus C-, E- und S-Klasse bekannten Infotainment-Elemente auf. Sehr präsent und ergonomisch optimal positioniert ist das Infodisplay, das nicht vollständig freistehend, sondern in die I-Tafel teilintegriert ist. Neben dem Display sind die Mitteldüsen angeordnet, die wie auch die Außendüsen von einem wertigen Silver Shadow-Rahmen eingefasst sind. Um die Homogenität des Interieurs zu unterstreichen, erfährt die Headunit eine analoge Behandlung. In der Mittelkonsole befindet sich der COMAND Controller mit dem darüber in optimaler ergonomischer Position angeordneten Touchpad.
 Sollte der Mercedes GLE Coupe nun auch Ihr Interesse geweckt haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter der Firma Pappas gerne zur Verfügung.

Fahrzeug: Mercedes GLE Coupe der Firma Pappas Salzburg

Kontakt:

Georg Pappas Automobil GmbH
Innsbrucker Bundesstraße 111, 5020 Salzburg
Tel. (+43) 662/4484-0
Fax (+43) 662/4484-5592
E-Mail info.salzburg@pappas.at
Web: http://www.pappas.at/

Foto: CTS Photo & Press Service / Karl Joch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lesen Sie auch die https://msg-magazin.com/datenschutzerklaerung/ Datenschutzerklärung

Privacy Preference Center

Notwendig

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?