ABT T6 Surfermobil mit 235 PS

Surfen auf der Leistungswelle – der coole ABT T6 lädt starke 235 PS ein

„Paddle to the metal!” Was wie ein Tuner-Bonmot mit Schreibfehler wirkt, trifft auf den von ABT Sportsline veredelten VW T6 mit seinem dualen Charakter voll und ganz zu. Denn er ist Nutzfahrzeug und komfortables Sportgerät in einem. Einerseits bieten beim vorliegenden Exemplar 5,8 Kubikmeter Ladevolumen Platz für das umfangreiche Equipment der Stand-up-Paddler Lukas und David. Andererseits bieten die 2.0 Liter Hubraum des BiTDI nach der Leistungskur bei ABT Sportsline auch Platz für 235 PS (173 kW) und 490 Nm. Aber ein Surfermobil der Extraklasse muss schließlich auch noch gut aussehen – und das erledigt das umfangreiche ABT Aerokit souverän. Aber nun wirklich „Pedal to the metal“ und die Paddle ins Wasser!

Aus der Heckklappe kommen zwei fast drei Meter lange SUP-Bretter, dazu zwei mannshohe Stechpaddel, zwei Liegestühle, ein Kasten Chill-out-Getränke und jede Menge mehr. Und doch absolvierte der Bulli die Tour von Kempten an den Rottachsee, als hätte er bloß Luftballons geladen. Stolze 31 PS hat das Leistungsupgrade mit dem Namen ABT Power zur Serienleistung von 204 PS (150 kW) hinzuaddiert. Ein spezifisch für den Motor im T6 programmiertes Zusatzsteuergerät, die ABT Engine Control (AEC), macht es möglich. Es gibt diese Option übrigens auch für den 2.0 TDI und den 2.0 TSI. Doch egal, welches Triebwerk im Vorbau schlummert, überfordern lässt sich der gutmütige Bus in keinem Fall. Mit den ABT Fahrwerksfedern oder dem ABT Gewindesportfahrwerk surft das Großraumfahrzeug gekonnt auf jeder noch so hohen Leistungswelle.

Doch für den Augenblick sind Lukas und David erst einmal angekommen. Kaum wieder an Land, sind die Bretter im riesigen Laderaum verstaut, dafür sind zwei Liegestühle gen Sonnenuntergang ausgerichtet. Es gibt nur wenige Motive, die dem ABT T6 optisch Konkurrenz machen können – dieser Moment gehört dazu. Doch längst wirft das Fahrzeug wieder seine Schatten Richtung Straße voraus, die mit jeder Minute länger werden. Die Front mit den dynamisch wirkenden ABT Grill- und Schürzenaufsätzen ist bereits korrekt ausgerichtet. Die 20 Zoll großen ABT GR Räder reflektieren die letzten Strahlen des schon beträchtlich tiefergelegten Zentralgestirns. Angriffslustig reckt sich der ABT Heckflügel in die Höhe, um die nächtlichen Straßen zu erobern. Zum Happy End dieses gelungenen Tags am See wird der ABT Vierrohr-Endschalldämpfer aufspielen, der beim T6 zusammen mit dem ABT Heckschürzenaufsatz für einen krönenden Abschluss sorgt.

 Werbung