Raumsysteme der besonderen Art

COMBI-BOX Module bieten durch die variable und mobile Bauweise schier unbegrenzte Möglichkeiten für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke. Ganz gleich wie individuell Ihre Wünsche und Anforderungen auch sein mögen, beinahe alles lässt sich damit ohne Qualitätsverlust zum besseren Preis realisieren.

Ein Gebäude wird als Einheit aus einzelnen Modulen geplant, die neben- und übereinander angeordnet sind. Diese lassen sich weitgehend im Werk vorfertigen und dann an Ort und Stelle schnell und einfach montieren. Trotz Modulbauweise wird jedes Gebäude individuell auf Ihre Ansprüche angepasst und zentimetergenau gefertigt.

Außentüren, Fenster, Verglasungen können, genauso wie die Stiege, bereits werkseitig eingebaut werden. Dadurch ist der „Rohbau“ außen bereits fertig und das Obergeschoss von Beginn an komfortabel erreichbar. Wird ein zusätzliches Dach vorgeschrieben (Wohnbau), beginnt unser Team noch am selben Tag der Lieferung mit der Montage des Dachstuhls. Bis zur endgültigen Fertigstellung inkl. Eindeckung dauert es, je nach Größe noch 1-2 Tage.

Innerhalb weniger Stunden kann ein Gebäude erweitert, verkleinert oder verändert werden. Das System ermöglicht es zudem, ein Gebäude bei Bedarf zu demontieren und an einem anderen Ort wieder zu errichten. Umgekehrt, wie z. B. bei einem Zubringerproblem, werden die vorgefertigten Module in Einzelteile zerlegt angeliefert und erst am Bestimmungsort aufgebaut.

Dank der Leichtbauweise ist keine Bodenplatte notwendig. Ein Frostkoffer und Punktfundamente sind selbst bei zweigeschossigen Gebäuden völlig ausreichend.

Combi-Box Modulbau ist auch die ideale Bauweise für Aufstockungen und problemlose Anbindung an bereits bestehende Gebäude ohne statische Komplikationen.

Überall dort, wo Baugeschwindigkeit und Witterungsverhältnisse eine Rolle spielen, sind die Vorzüge der Modulbauweise unerreicht. Ein Combi-Box Rohbau ist in wenigen Stunden errichtet. Auch im Winter oder bei widrigen Verhältnissen. Da Fenster und Außentüren bei der Lieferung meist schon eingebaut sind, kann noch am selben Tag mit dem Innenausbau begonnen werden.

Auch für Bauvorhaben in (extremer) Hanglage eignet sich unsere Bauweise hervorragend. Allein die Kosten für die Bodenarbeiten sprengen hier sehr oft das Budget des Bauherrn. Falls kein Keller geplant ist, bedarf es lediglich einer Punktfundamentierung und einer relativ günstigen Unterkonstruktion aus Stahl, auf der die Module montiert werden.
Wird ein Keller (oder ein in die Erde ragender Gebäudeteil) benötigt, muss dieser aufgrund der Vorschriften in Massivbauweise ausgeführt werden. Eine Aufstockung der weiteren Geschosse in Modulbauweise ist dann die einzige Möglichkeit, die entstandenen Mehrkosten wieder auszugleichen.

In unzugänglichen Gebieten, die mit LKW´s nicht erreichbar sind, können die Module durch das geringe Eigengewicht problemlos per Helikopter transportiert werden. Im Zusammenspiel mit einem hohen Vorfertigungsgrad ist die Modulbauweise meist die einzige Möglichkeit solche Bauvorhaben, ohne Unsummen auszugeben und ohne Qualitätsverluste, durchzuführen.

Aufgrund der vielen Vorzüge der Modulbauweise steigt die Nachfrage für Gebäude, die Extremsituationen ausgesetzt sind, ständig. Da die Wände unserer Module kein Wasser aufnehmen können, sind sie prädestiniert für hochwassergefährdete Gebiete. Auch Anfragen aus Ländern mit erdbebengefährdeten Gebieten nehmen ständig zu.

Allergiker können auf-, bzw. tief einatmen. Baustoffe und Bauweisen, die für die meisten Bewohner völlig unproblematisch sind, können Allergiker extrem belasten, da diese bereits auf äußerst geringe Ausdünstungen reagieren. Dies gilt sowohl für Naturmaterialien, als auch für moderne Bauweisen. Unsere Bauweise bietet hier den bestmöglichen Schutz. Eine Ausdünstung ist nicht möglich, bzw. findet nicht statt und die Bausubstanz selbst kann nicht von Schimmelpilzen befallen werden. Allergiker müssen also nur noch die Materialien, die sie im Innenbereich verwenden möchten, berücksichtigten.

Weitere Infos:

http://www.combi-box.at

Schreibe einen Kommentar

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close