Europa-Debüt des Ford Mustang

Ansturm auf die Ford-Händler: Seit Verkaufsbeginn im März 2015 gingen in Europa bereits über 2.600 Vorbestellungen für die neue Generation des Ford Mustang ein, davon über 1.100 alleine aus Deutschland. Die US-Legende ist erstmals in ihrer über 50-jährigen Geschichte ab sofort auch offiziell in Europa erhältlich ist. Die derzeit neu etablierten FordStores bilden das Rückgrat für die Präsentation des Ford Mustang und bieten den Kunden über eine Auswahl von Ausstellungsfahrzeugen und Testfahrten hinaus ein neues und besonderes Ford-Marken- und Serviceerlebnis. Die Mustang-Ausstellungs- und -Testfahrzeuge stehen bei den FordStores voraussichtlich ab Anfang Juni bereit.

Der neue Mustang steht in zwei Karosserie-Versionen – als Fastback-Coupé und als Convertible-Cabriolet – sowie in zwei Motorisierungen – als 5,0-Liter-V8 mit 310 kW/ 421 PS*) (Mustang GT) sowie als 2,3-Liter-EcoBoost-Turbovierzylinder mit 233 kW/ 317 PS*) (Mustang) – zur Wahl. Einstiegspreis: 35.000 Euro. Zehn Farben bietet Ford hierzulande für die neue Mustang-Generation an, darunter auch die ebenso markanten wie exklusiven Töne “Volcano-Orange” und “California-Gelb”.

Das Mustang-Design greift viele klassische Elemente der Urahnen auf, interpretiert sie für die Neuzeit aber auf moderne Weise neu. Dies betrifft zum Beispiel die langgestreckte Motorhaube und den knackig-kurzen Heckabschluss. Das viellagige Stoffverdeck der Cabrio-Variante sorgt für geringe Windgeräusche und unterstreicht das schlanke Seitenprofil des Sportwagens selbst dann, wenn es geöffnet ist. Zu den typischen Mustang-Merkmalen gehören auch die niedrige Dachpartie sowie die breite Spur, die dreigeteilten und nunmehr dreidimensional wirkenden Rückleuchten sowie der unverwechselbare Haifisch-Kühlergrill in der für Ford charakteristischen Trapezform.

Fahrspaß pur – bei Geradeausfahrt ebenso wie in sportlich angegangenen Kurven

Ohne Frage: Der neue Mustang sieht gut aus – und er fährt sich auch so. Über spezielle Kippschalter in der Mittelkonsole stehen unterschiedliche Fahrprogramme zur Wahl, über die sich der Sportwagen wechselnden Straßenbedingungen oder auch nur der Stimmung des Fahrers anpasst – von entspanntem Cruisen über den Highway bis hin zur ambitionierten Hatz über kurvenreiche Rennstrecken. Je nach Einstellung verändert sich dabei das Ansprechverhalten der Lenkung und des Motors sowie die Abstimmung der Kraftübertragung und des elektronischem Sicherheits- und Stabilitätsprogramms. Die einzelnen Modi heißen “Normal”, “Sport+” und “Track”, während “Schnee/Nass” speziell für rutschige Fahrbahnen entwickelt wurde.

Der fortschrittlichste Mustang in der bisherigen Modellgeschichte zeichnet sich auch durch ein hochmodernes Fahrwerk mit rundum Einzelradaufhängung aus. Das Ergebnis ist ein gut ausbalanciertes Handling, das sportliche Rückmeldungen mit einer beeindruckenden Agilität und Dynamik verbindet. Alle neuen, für den europäischen Markt vorgesehenen Modelle verfügen ab Werk zudem über ein spezielles Performance-Paket mit nochmals leistungsstärkeren Bremsen und wirkungsvollerer Kühlung. Weitere technologische Highlights betreffen das sprachsteuerbare Konnektivitätssystem Ford SYNC 2, über das die Navigations-, Klima- und Audiofunktionen des Sportlers ebenso gesteuert werden können wie eingebundene Smartphones.

Über 9,2 Millionen Mustang weltweit verkauft

Mehr als 9,2 Millionen Mustang hat Ford bis heute weltweit an den Mann und die Frau gebracht, darunter befinden sich auch viele prominente Fans wie Bill Clinton, Jay Leno, Jim Morrison und Kelly Clarkson. Zwei Exemplare wurden besonders mühsam sogar auf dem Empire State Building zusammengebaut – einmal anlässlich der Präsentation 1964, als der New Yorker Wolkenkratzer noch das höchste Gebäude der Welt war, das zweite Mal zu Ehren des neunmillionsten Fahrzeugs. Auch mit dem neuen Mustang hat Ford diese spektakuläre Aktion wiederholt, allerdings auf dem Burj Khalifa in Dubai. Mit 828 Metern ist er heute unter allen Hochhäusern der Weltrekordhalter.

Das beliebteste Fahrzeug auf Facebook

Mit mehr als acht Millionen “Likes” ist die amerikanische Sportwagen-Legende das beliebteste Fahrzeug auf Facebook. In seiner fünf Jahrzehnte umspannenden Geschichte trat er über 9.000 Mal in Fernsehsendungen, Musikvideos und Videospielen auf. In vielen Kinofilmen war er an der Seite von Hollywood-Stars wie Will Smith, Nicholas Cage oder Tom Cruise zu sehen. Für immer unvergessen ist die Rolle des Mustang im 60er-Jahre Kultstreifen “Bullitt”, damals gefahren von Steve McQueen.

Quelle/Foto: Ford Deutschland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>